Terminvereinbarung:
0641/ 460 60 300 - 301
Privatsprechstunde:
0641/ 460 60 -480

Meniskusoperationen



Im Kniegelenk finden sich zwischen den Gelenkflächen von Ober- und Unterschenkel zwei elastische halbmondförmige Scheiben, die Menisken. Diese haben einerseits Stoßdämpferfunktion, das heißt sie schützen durch Entlastung im Gelenk den Knorpel.

Andererseits stabilisieren sie das Gelenk während der verschiedenen Bewegungsabläufe.

Durch Verletzung oder Abnutzung kann es zu Einrissen der Meniskussubstanz kommen. Folgen sind lästige Knieschmerzen und mittelfristig Schädigungen des Gelenkknorpels (Arthrose), denn ein verletzter Meniskus heilt nicht wieder. Daher sollte jede Meniskusverletzung von einem Spezialisten abgeklärt werden, denn eine auf den individuellen Fall abgestimmte Therapie hat eine wichtige Bedeutung für die Langzeitprognose des Gelenkes.

Der erfahrene Arzt (Sportmediziner) kann die Diagnose nach der Schilderung der Beschwerden durch den Patienten und die Untersuchung des Gelenkes stellen. Bei unklaren Fällen bringt eine Kernspintomographie letzte Sicherheit.

Im Rahmen der Gelenkspiegelung kann der erfahrene Operateur sehr präzise arbeiten. Nur der wirklich geschädigte Meniskusanteil wird entfernt, während der noch funktionstüchtige Restmeniskus belassen wird. Nur bei ganz bestimmten Rissformen im durchbluteten Meniskusanteil (ca. 10%) ist eine Naht ohne Meniskusteilentfernung möglich, sollte dann aber auch zwingend durchgeführt werden.

 

Meniskusoperationen

Blick von oben auf den
Schienbeinkopf mit den
beiden C-förmigen Menisken 

Der Riss kann geglättet
oder genäht werden.
Die Abbildung zeigt
ein Nahtinstrument.

 


Nach dem Eingriff kann der Patient bereits nach wenigen Stunden wieder aufstehen. Das operierte Kniegelenk darf bewegt und belastet werden.
In den meisten Fällen sind die Patienten nach 2 – 3 Wochen wieder arbeitsfähig. Diese Zeit kann bei das Knie belastenden Berufen auch länger dauern. Nach einer Meniskusnaht erfolgt die Rehabilitation vorsichtiger und dauert länger.

Meniskusnaht
Meniskusnaht:

Hierfür eignen sich nur
bestimmte Risse im
durchbluteten Anteil
des Meniskus

Meniskusnaht

Meniskusnaht:

Der Riß ist verschlossen






Bilder: Arthrex